SPD Irlich

Beitragserhöhung

Allgemein

                                            

19. April 2017

 

Betr.:

Beitragsanpassung des SPD Landesverband Rheinland-Pfalz

Zum 01. April 2017

 

 

Sehr geehrter Damen und Herren,

liebe Genossinnen und Genossen,

 

wir der SPD Ortsverein Irlich sind einwenig in Sorge, das die geplante Erhöhung (Anpassung) des Beitrags von 2,50 € auf 5,00 € dazu führen wird, das einige Genossinnen und Genossen dies zum Anlass nehmen werden die Partei zu verlassen.

Wir im Vorstand des Ortsverein Irlich verstehen die Hintergründe die zu dieser Erhöhung (Anpassung) geführt haben. Wir können jedoch nicht verstehen, dass die Informationspolitik in diesem Punk so schlecht war. Wir erhalten laufend Informationen per Mail über Telefonkonferenzen, Bürgergespräche, Einladungen zu sonstigen Konferenzen usw. Über die Beitragsanpassung gab es eine Regionalkonferenz im Dez 2016. Warum gab es nicht mehr Information im Vorfeld per Mail oder Post. Hab Ihr Angst vor euren Mitgliedern? Warum wird die Beitragsanpassung (für viele Genossen eine Erhöhung um 100%) nicht in mehren Schritten Vollzogen (z. b. 2017 von 2,50 € auf 3,50 €, 2018 von 3,50 € auf 4,50 € und 2019 auf 5 €) Viele Genossen die dies betrifft, sind vor Jahren oder Jahrzehnten in unsere Partei eingetreten.  Sie traten ein, aus verschiedensten Gründen, waren jedoch meistens nie aktiv. Sie zahlten Ihren monatlichen Beitrag von 2,50 € bis 5,00 € als Parteimitglied und zeigten damit, das sie uns bei unserer Arbeit vor Ort, im Land oder Bund unterstützen. Die Anpassung bringt unter umständen einige Genossen dazu sich zu Fragen, ob sie bereit sind 60 € im Jahr für die SPD aufzubringen.  Wir in unserem kleinen Ortsverein haben heute schon von einigen Mitgliedern gehört, dass sie darüber nachdenken, wenn die Anpassung stattfindet ihr Parteibuch zurückgeben.  Auch in anderen Ortsvereinen teilt man unsere Befürchtung bzw. weis von Mitgliedern die dies tun werden.

Wir sind uns bewusst, das dieser Brief die Beitragsanpassung nicht aufhalten wird, wir bitten jedoch zukünftig früher mit unseren Mitgliedern in Kontakt zu treten und so eine Diskussion in Gang zusetzen die bei den Mitgliedern ganz untern ankommt.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Dieter Hünerfeld                                                                                          

-Vorsitzender-